„Rettet die Stadtkirche“

In den 90er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts war die evangelische Stadtkirche St. Georg baufällig. Ihre weitere Nutzbarkeit stand auf dem Spiel. Seit 1999 begleitet der Verein „Rettet die Stadtkirche“ die Sanierung der Kirche. Bürgerschaft und Kirchengemeinde arbeiten dabei Hand in Hand. Von den 1.000.000 EUR, die seitdem verbaut werden mussten, konnte der Verein 375.000 EUR aufbringen. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz übernahm ca. 120.000 EUR, das Land NRW 60.000 EUR. Der Rest wurde von der evangelischen Kirche getragen, vor allem von der Kirchengemeinde Lünen. Anfang 2010 wurden die Innen- und Außensanierung abgeschlossen. Die Kirchengemeinde dankt allen, die sie ermöglicht haben!

Auf die Gebäudesanierung folgte ein weiteres wichtiges Projekt: die Sanierung der Orgel. Damit der schöne Kirchbau auch musikalisch mit Leben erfüllt werden kann, ist sie unverzichtbar. Inzwischen ist auch dies geschafft! Die insgesamt rund 133.000 EUR für die Orgelsanierung sind zusammengetragen. Zu Beginn der Spendeneinwerbung durch den Verein „Rettet die Stadtkirche“ e.V. gab es bereits einen Grundstock von 45.000 EUR, der durch verschiedene Veranstaltungen eingegangen war. Mit großem Ideenreichtum wurde die Spendenaktion beworben, jeder konnte mitmachen: Sei es durch den Erwerb von Orgelwein oder unseren „Orgeltalern“, oder auch mit kleinen und großen Spenden von Einzelpersonen und Vereinen konnte viel Geld gesammelt werden. Und natürlich haben auch die zahlreichen, gut besuchten Veranstaltungen der Kirchenmusik viel zum Ertrag beigesteuert. Bis zum Jahreswechsel 2011/12 konnten so weitere 75.000 EUR auf das Orgelkonto der Gemeinde überwiesen werden. Bis Ende April 2012 waren dann auch die letzten 13.000 EUR zusammen!

Eine der letzten größeren Spenden ist von den „Josinis“ eingegangen, die mit dem Erlös bei ihrem Kuchenbasar auch in diesem Jahr wieder 300 EUR für die Restaurierung der Orgel bereitgestellt haben (s. Foto der Spendenübergabe).
Von dem Erfolg dieser Spendenaktion sind alle Beteiligten überrascht worden. Es war schön zu merken, dass den Lüner Bürgerinnen und Bürgern die Orgel so sehr am Herzen liegt! Allen, die mitgemacht haben, sei an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich gedankt!
Seit Februar 2012 ist die restaurierte Orgel wieder im Einsatz und hat sich in der „Woche mit der Königin“ der Gemeinde vorgestellt.

Für den Verein „Rettet die Stadtkirche“ e.V. gab es aber weiterhin rund um die Stadtkirche viel zu tun!

Das nächste Spendenprojekt war die Restaurierung des Triumphkreuzes über dem Taufbecken. Das spätgotische Kreuz, das etwa auf das Jahr 1470 datiert wird, gehört zu den ältesten Inventarstücken der Kirche. Es war im Laufe der Zeit stark nachgedunkelt, wies Holzwurmbefall auf und war auch teilweise von Schimmelpilzen angegriffen. Etwa 12.000 EUR sollte nach Auskunft der Experten die Restauration kosten.

Die Restaurierungsarbeiten konnten weitgehend im Kirchraum stattfinden, so dass es Gelegenheit gab, die Arbeiten im März 2013 vor Ort zu verfolgen. Ein unersetzliches Stück der Lüner Geschichte konnte so erhalten werden.

Auflösung des Vereins

Im August 2014 wurde der Verein „Rettet die Stadtkirche“ e.V. aufgelöst. Seine Funktion übernimmt seither die Stiftung „Rettet die Stadtkirche“. Das Anliegen „Rettet die Stadtkirche“ bleibt also weiterhin lebendig! Das will man wie bisher mit großem Engagement unterstützen: als „Freundeskreis der Stadtkirche“.

Gemeindebüro

Montag, Dienstag und Freitag
von 9 - 13 Uhr
Donnerstag von 14 - 18 Uhr

Anika Westheide
Gemeindesekretärin

Tel. 02306 / 1730

Annegret Petersen
Gemeindesekretärin Friedhofsverwaltung

Tel. 02306 / 1739

St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen


Fax 02306 / 12584
Kontakt

Archive

Facebook