Evangelischer Friedhof „Münsterstraße“

Auf dem Friedhof sind Urnen- und Erdbestattungen in verschiedenen Grabstätten möglich. Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Grabarten und die Gebühren der Bestattung. Die gesamten Gebühren entnehmen Sie bitte der u. g. Gebührensatzung.

Anfahrt

Der Friedhof der Evangelischen Kirchengemeinde liegt im Nordosten der Innenstadt an der Kirchhofstraße. Der Friedhof ist über die Münsterstr. zu erreichen. Es stehen Parkplätze für Friedhofsbesucher zur Verfügung.

Der Friedhof ist zu Fuß in etwa 15 Minuten ab Hauptbahnhof Lünen erreichbar oder mit dem Regionalbus R 11, Ausstieg Barbarastr.

Bestattungsanmeldung

Eine Bestattung auf dem Friedhof wird vom Bestatter über den Friedhofsgärtner angemeldet. Die Unterlagen (Antrag auf Bestattung/Nutzungsrecht, Sterbeurkunde, Einäscherungsbescheinigung) sollen vor der Bestattung im Friedhofsbüro vorliegen, evtl. per Fax.

Nutzungsrecht und Liegezeiten

Auskunft zu Liegezeiten und Nutzungsrechte erteilt das Friedhofsbüro.

Verzicht

Ein Anspruch der nutzungsberechtigten Person auf Rücknahme des Nutzungsrechts und auf Erstattung von Gebühren vor Ablauf  des Nutzungsrechts besteht nicht. Das Nutzungsrecht an einer Wahlgrabstätte kann zurückgegeben werden, wenn keine Ruhe­fristen mehr zu berücksichtigen sind. Eine Rücknahme ist nur für die gesamte Grabstätte möglich. Es sind Ausnahmen möglich, wenn diese mit dem Fried­hofszweck vereinbar sind.

Ein Verzicht auf das Nutzungsrecht muss schriftlich erfolgen. Bitte setzen Sie sich dazu mit dem Friedhofsbüro  in Verbindung, damit Ihnen eine Verzichterklärung zugeschickt werden kann. Mit Ablauf der Nutzungszeit bzw. bei Verzicht hat der Nutzungsberechtigte die Grabstätte in abgeräumtem Zustand übergeben. Die Abräumung kann gegen Gebühr vom Friedhofsgärtner durchgeführt werden.

Grabmal

Der Friedhof und seine Gestaltung sind sowohl Zeichen des Trostes und der Hoffnung für die Trauernden als auch Zeugnis und Bekenntnis vor der Welt. Die Gestaltung der Grabstätten und deren Erhaltung dienen daher nach christlichem Verständnis der Verkündigung von Tod und Auferstehung. Grabmale und Bepflanzungen müssen sich in das Gesamtbild des Friedhofs einordnen. Die Gestaltung darf nichts enthalten, was das christliche Empfinden verletzt und der Würde des Ortes unangemessen ist. Der Friedhof ist ökologisch bedeutungsvoll. Darum soll auch die Grabstätte mit Verantwor­tung für Gottes Schöpfung ökologisch gepflegt und bepflanzt werden. Daraus ergeben sich für die Gemeinde verbindliche Maßstäbe, die Grabstätten und Grabmale zu gestalten.

Die Genehmigung von Grabmalen gemäß § 25 Friedhofssatzung erfolgt nach gestalterischen, handwerklichen und künstlerischen Maßstäben. Der Antrag auf Errichtung wird von einem zugelassenen Steinmetz beim Friedhofsbüro eingereicht. Die BIV-Richtlinie “Erstellung und Prüfung von Grabmalanlagen“ ist dabei zu berücksichtigen. Die Gebühren für die Genehmigung der Errichtung eines stehenden oder liegenden Grabmals oder einer Umrandung können Sie der Friedhofsgebührensatzung entnehmen. Jährlich wird eine Grabmalstandsicherheitsprüfung von einem unabhängigen Gutachter durchgeführt. Dabei festgestellte Mängel sind auf Kosten des Nutzungsberechtigten von einem Steinmetz zu beseitigen.

Adresse Friedhof
Kirchhofstr. 16
44534 Lünen

Adresse Friedhofsbüro
St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen
Tel. 02306 / 1739
Ansprechpartnerin Frau Petersen

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Freitag von 9 – 13 Uhr
Donnerstags von 13 – 17 Uhr
Termine vor Ort können individuell vereinbart werden.

 

Innenansicht Kapelle

 

Gemeindebüro

Montag, Dienstag und Freitag
von 9 - 13 Uhr
Donnerstag von 13 - 17 Uhr

Anika Westheide
Gemeindesekretärin

Tel. 02306 / 1730

Annegret Petersen
Gemeindesekretärin Friedhofsverwaltung

Tel. 02306 / 1739

St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen

Fax 02306 / 12584
Kontakt

Archive

Facebook