Einfach Frei – Reformationsjubiläum 2017

Reformation und die Eine Welt.

Eröffnung des Reformationssommers 2017 – Einfach frei

Die im Mittelschiff vorhandenen Bänke werden demontiert. So wird im gesamten Kirchenschiff eine freie Fläche geschaffen, die Raum bietet für Experimente und Glaubens- Erfahrungen in „Freiheit“.

Freiraum Stadtkirche – Sinnbild für Freiheit

Der freie Raum der Stadtkirche möchte Menschen einladen, sich Gedanken zu machen über die vor 500 Jahren gefundene und immer wieder neu zu entdeckende und zu gewinnende Erfahrung von Freiheit.
Dieser Prozess ist immer neu und offen und entwickelt sich entsprechend.
Eine leere Kirche als Symbol für Reformation und (immer wieder) Neuanfang!

Gewohnheiten werden in Frage gestellt, ein Spiel mit dem Raum wird initiiert.

Die großen Erkenntnisse der Reformation – neu entdeckt

Die leergeräumte Stadtkirche schafft Raum für die großen Erkenntnisse der Reformation – beim Sehen, Hören, Schmecken, Tun und Überlassen.
„Allein aus Gnade“ I „Allein durch die Schrift“ | „Allein Christus“ | „Allein durch Glauben“
sola gratia I sola scriptura I solus christus I sola fide

Los geht’s. Nacht der offenen Kirche am Pfingstsonntag, 4. Juni 2017 von 18 – 22 Uhr

ERÖFFNUNG des Reformationssommers 2017
Musik und Texte
Gospelchor und Kantorei
Currywurst, Wein und Wasser
Vernissage Kunstinstallationen

Abschlussveranstaltung am Reformationstag, 31. Oktober

In einem besonderen Licht erstrahlen Kirchtürme und Kirchen im Ruhrgebiet am Abend des Reforamtionstages. Erleuchtet sind sie dann mit Begriffen und Aussagen zu Glaube und Reformation.
In Dortmund, Lünen und Selm werden es 17 Kirchen sein, die mit Worten oder auch kurzen Sätzen illuminiert werden, im ganzen Ruhrgebiet sind es 47 Gotteshäuser. Sie setzen Lichtzeichen in die Stadt und erinnern an die Thesen Luthers, der 500 Jahre zuvor den entscheidenden Impuls zur Reformation gegeben hatte. ,Erleuchtet‘ will „Brücken schlagen zwischen der Reformation und der Gegenwart“. Der Blick soll auf zentrale Anliegen der Reformation gelenkt werden: Glauben und Freiheit, Dienst am Nächsten und Eintreten für das Gemeinwohl.
Mit dabei sind in Dortmund auch zwei katholische Kirchen – die Propsteikirche in der City und St. Maria Magdalena im Dortmunder Westen.

 

Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Mit der Kampagne »Einfach frei« nahm die Evangelische Kirche von Westfalen den einmaligen Feiertag am 31. Oktober 2017 zum Anlass, die aktuelle Bedeutung der Reformation vor 500 Jahren zu unterstreichen.

 

 

 

Gemeindebüro

Montag, Dienstag und Freitag
von 9 - 13 Uhr
Donnerstag von 13 - 17 Uhr

Das Gemeindebüro ist vom 24.12.18 bis 02.01.19 geschlossen. Am 03.01.19 haben wir von 13 - 17 Uhr geöffnet. Ab 07.01.2018 stehen wir wie gewohnt zur Verfügung.


Anika Westheide
Gemeindesekretärin

Tel. 02306 / 1730

Annegret Petersen
Gemeindesekretärin Friedhofsverwaltung

Tel. 02306 / 1739

St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen

Fax 02306 / 12584
Kontakt

Archive

Facebook