BOOT 100 Jubiläumsausgabe

Aktualisiert am

Liebe Leserinnen und Leser,

100 – das ist eine gewaltige Zahl. Wer seinen hundertsten Geburtstag feiert oder ein hundertstes Jubiläum, hat allen Grund, die Korken knallen zu lassen.

Hundertmal hat nun »In einem BOOT« den Hafen verlassen und sich auf den Weg zu Ihnen, der Leserschaft, gemacht. Mit vier Ausgaben in einem Jahr kann man auch sagen: »In einem BOOT« feiert 25. Geburtstag – Silberjubiläum. Und auch wir, die BOOT-Mannschaft, sprich die Redaktion, möchte dies ein wenig feiern mit dieser besonderen Ausgabe, die wir in einer Redaktionsklausur in Haus Villigst geplant haben.

25 Jahre – 100 Ausgaben »In einem BOOT«, was hat sich in dieser Zeit nicht alles geändert bis hin zu den Änderungen, die sich aus der neuen Datenschutzverordnung ergeben und viele geärgert haben? Das BOOT im Wandel der Zeit wollen wir noch einmal beleuchten. Dabei wollen wir uns auch an diejenigen erinnern, die das BOOT einige Zeit gesteuert und bewegt haben und dann von Bord gegangen sind.

Doch der Blick soll nicht nur – vielleicht ein wenig verklärt – in die Vergangenheit gehen, sondern auch in die Zukunft. Stellen wir uns vor, das BOOT läuft noch 100 mal aus (… das muss das Boot abkönnen!): Wie könnte denn eine 200. Ausgabe aussehen und wie die kirchliche Landschaft, durch die es schippert?

Ich selbst bin seit etwa 2 ½ Jahren und rund zehn Ausgaben bei den BOOTBauern und möchte mich hier einmal dafür bedanken, dass ich in diesem Team so gut aufgenommen worden bin. Es steckt eine Menge Arbeit darin, bis man das schön gestaltete und informative Heft in den Händen hält. Daher an dieser Stelle mein herzlicher Dank an alle, die stetig daran mitwirken, an diejenigen, die die Redaktion mit Informationen und Texten versorgen, an das Gemeindebüro, das Daten übermittelt, an die Redaktion, die zu vielen interessanten Themen recherchiert und Artikel verfasst, an die Layouter, die für die ebenso übersichtliche wie geschmackvolle Gestaltung sorgen, und schließlich an die Verteilerinnen und Verteiler (von denen wir leider viel zu wenige haben), die dafür sorgen, dass das BOOT in Umlauf kommt.

Nicht zuletzt ein Dankeschön an Sie – unsere Leserinnen und Leser – die Sie uns die Treue halten, uns so manch hilfreiche Rückmeldung geben und mit uns »In einem BOOT« unterwegs sind durch das Meer der Zeit, wie es in einem neueren Kirchenlied (Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt) heißt.

Es grüßt Sie und wünscht viel Freude an der 100. Augabe

Pfarrerin Bianca Monzel

Download

Laden Sie sich diese Ausgabe des Gemeindebriefes herunter (PDF 2 MB)

Gemeindebüro

Montag, Dienstag und Freitag
von 9 - 13 Uhr
Donnerstag von 13 - 17 Uhr

Anika Westheide
Gemeindesekretärin

Tel. 02306 / 1730

Annegret Petersen
Gemeindesekretärin Friedhofsverwaltung

Tel. 02306 / 1739

St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen

Fax 02306 / 12584
Kontakt

Archive