Ausgabe 83: Nehmt einander an

Liebe Leserinnen und Leser, ich lese gerne Fußmatten. Als ich die Treppe im Mehrfamilienhaus hinunterlaufe, sehe ich zwei auf derselben Etage. Direkt gegenüber. „Willkommen“ steht auf der einen, „Members only“ – nur für Mitglieder – auf der anderen. Im Vorbeilaufen muss ich schmunzeln…

Ausgabe 82: Das ist es uns wert

Liebe Leserinnen und Leser, Stellenwert, Mehrwert, Marktwert, Grenzwert, Verkaufswert, Gegenwert: Wenn es um Werte geht, dann ist die Bandbreite der deutschen Sprache bemerkenswert. Wir können Wert legen, schätzen, erachten, erhalten, unterstreichen. Für diesen Gemeindebrief zum Weihnachtsfest 2014 und zum Start in das Jahr 2015 hielten wir die Beschäftigung
mit dem Werte-Begriff für bedenkenswert.

Ausgabe 81: Reformation – na und?

Liebe Leserinnen und Leser, am letzten Tag im Oktober ist Reformationstag. Dass Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel an die Schlosskirche zu Wittenberg nagelte, gilt vielen als Schlüsselszene der Reformation. Historisch belegt ist nicht, dass Luther an diesem Tag mit dem Hammer zu Werke ging. Unübersehbar jedoch ist die Wirkungsgeschichte der Verbreitung seiner kirchenkritischen Thesen.

Ausgabe 80: Muße

Liebe Leserinnen und Leser, „Muss Muße …?“ So oder ähnlich klang unser Arbeitstitel, und sofort fiel uns zu diesem Stichwort diese Geschichte ein mit dem Touristen, der da am Meer sitzt und einem Fischer gute Ratschläge erteilen will. Ja, diese Geschichte glaubt jeder zu kennen. Aber kennen Sie wirklich das Original von Heinrich Böll?

Ausgabe 79: Fast(en) BOOT

Liebe Leserinnen und Leser. Das erste BOOT des neuen Jahres. Es soll etwas vermitteln von Frühling, Neuanfang, Licht, Aufbruch. Es ist das BOOT für die Passionszeit und für Ostern, für Tod und Auferstehung, für hell und dunkel, für Ende und Neuanfang. Dieses Boot ist ganz anders als alle, die Sie bisher in Händen hielten.

Ausgabe 78: WUNDER(N) INKLUSIVE

Wenn Sie diesen Gemeindebrief in Ihren Händen halten, ist es Advent geworden. Advent und Weihnachten, das sind intensiveTage, nicht nur für die Kirche. Erstaunlich viele Menschen auch außerhalb der Kirchen spüren fast instinktiv,
dass diese Zeit ein Wunder in sich verborgen trägt.

Ausgabe 77: Mahlzeit!

Liebe Leserinnen und Leser, „Mahlzeit!“, ruft uns ein Nachbar über die Mauer zu, als er uns beim Grillen auf der Terrasse entdeckt. Ein knapper Gruß, der vornehmlich im Westen unserer Republik zu hören ist.

Ausgabe 76: Wer ist meine Familie?

Liebe Leserinnen und Leser, „Komm, wir spielen Vater, Mutter, Kind“: Mancher Erwachsener wünscht sich vielleicht manchmal, Familienleben wäre so einfach, wäre ein Kinderspiel.

Ausgabe 75: Angst

Liebe Leserinnen und Leser, „Die Ängste der Deutschen“, seit gut zwei Jahrzehnten veröffentlicht das Infocenter einer großen deutschen Versicherung jährlich eine Übersicht über die sieben größten Ängste der Deutschen. Dafür geben jährlich ungefähr 2500 Menschen Auskunft über ihre ganz persönlichen Ängste, aber auch ihre Sorgen im größeren Zusammenhang von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

Ausgabe 74: Wir haben seinen Stern gesehen

Liebe Leserinnen und Leser, das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Und wieder einmal dürfen Sie in einem neuen BOOT stöbern. Viel Lob und viele Anregungen haben wir bekommen zu unserer vorigen und ersten farbigen Ausgabe. Herzlichen Dank dafür! In unserer aktuellen BOOT-Ausgabe vor Weihnachten geht es um Sterne.

Gemeindebüro

Montag, Dienstag und Freitag
von 9 - 13 Uhr
Donnerstag von 13 - 17 Uhr
Am Donnerstag, 20.02.2020 ist das Gemeindebüro geschlossen.

Anika Westheide
Gemeindesekretärin

Tel. 02306 / 1730

Annegret Petersen
Gemeindesekretärin Friedhofsverwaltung

Tel. 02306 / 1739

St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen

Fax 02306 / 12584
Kontakt

Archive