Bekanntgabe des Wahlergebnisses

Aktualisiert am

Bekanntgabe des Wahlergebnisses

Das Presbyterium gibt den bestandskräftigen Wahlvorschlag für die Ev. Kirchengemeinde Lünen in alphabetischer Reihenfolge bekannt:

Hartmut Adam

Wolfgang Fischer

Thomas Grabowski

Bernd Holtwick

Sabine Ilgner

Björn Jankord

Hartmut Jürgens

Martin Krause

Norbert Schild

Renate Schulenberg

Gabriele Senne

Lea Thoms

 

Der bestandskräftige Wahlvorschlag umfasst 12 Kandidatinnen/Kandidaten. Da der bestandskräftige Wahlvorschlag nicht mehr Kandidatinnen und Kandidaten enthält als Stellen zu besetzen sind,   die Vorgeschlagenen mit Bestandskraft des einheitlichen Wahlvorschlages gem. § 17 Abs.1 i.V.m. § 29 Kirchenwahlgesetz -KWG- als gewählt. Auf diese Rechtsfolge wurde bei der Abkündigung des einheitlichen Wahlvorschlages hingewiesen. Die Vorgeschlagenen haben die Wahl gem. § 28 Abs.3 KWG angenommen.

Gegen die Feststellung des Wahlergebnisses ist die Beschwerde zulässig. Beschwerdeberechtigt sind alle wahlberechtigten Gemeindeglieder. Die Beschwerde kann nur auf eine solche Verletzung gesetzlicher Vorschriften gestützt werden, durch die das Wahlergebnis beeinflusst worden sein kann und die nicht bereits in einem früheren Verfahrensabschnitt mit der Beschwerde hätten geltend gemacht werden können (§ 29 Abs.2 KWG). Die Beschwerde ist schriftlich unter Angabe von Gründen innerhalb einer Frist von fünf Werktagen, die mit der Bekanntgabe des Wahlergebnisses beginnt, einzureichen beim

Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Lünen, St.-Georg-Kirchplatz 2, 44532 Lünen oder beim

Kreissynodalvorstand des Ev. Kirchenkreises Dortmund, Lünen, Selm, Jägerstr. 5, 44142 Dortmund

Gemeindebüro

Erreichbarkeit

Montag, Dienstag und Freitag
von 9 - 13 Uhr
Donnerstag von 13 - 17 Uhr
Das Gemeindebüro ist telefonisch oder per Mail zu erreichen.

Anika Westheide
Gemeindesekretärin

Tel. 02306 / 1730

Annegret Petersen
Gemeindesekretärin Friedhofsverwaltung

Tel. 02306 / 1739

St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen

Fax 02306 / 12584
Kontakt

Archive