BOOT 104 – Sonderausgabe Bleibt gesund

Wie kann eigentlich noch Gemeinde gelebt werden, wenn das, was Gemeinde im Kern ausmacht – nämlich Gemeinschaft – bei einem Kontaktverbot nicht stattfinden kann? Keine Gottesdienste, keine Gruppen und Kreise, keine Chöre, geschlossene Gemeindehäuser und Kirchen – da macht Not erfinderisch und kreativ.

BOOT 103 Aus Spaß an der Freude!

Der Gemeindebrief ist Anfang März in gedruckter Form erschienen. Da die dort veröffentlichten Termine so nicht gehalten werden können, wurde die Online-Version gekürzt, um Verwirrungen zu vermeiden.

BOOT 102 Einfach Weihnachten

Weihnachten – unverzüglich …

Ist das nicht die Gefühlslage, die eigentlich mit Weihnachten verbunden ist? Ungläubiges Staunen, Erschrecken, Jubel als Reaktion auf die Botschaft, die zuerst die einfachen Leute, die Hirten auf dem Feld, erfahren: »Euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr.«

Boot 101: geMEINde BeWEGen

Die Redaktion hat sich daran gemacht, in diesem Gemeindebrief das Thema Presbyterium zu thematisieren. Denn am 1. März 2020 werden die Leitungsgremien in der Evangelischen Kirche von Westfalen neu gewählt. Damit diese Kirchenwahl stattfinden kann, werden bereits in diesem Herbst die Weichen gestellt…

BOOT 100 Jubiläumsausgabe

Das BOOT im Wandel der Zeit wollen wir noch einmal beleuchten. Dabei wollen wir uns auch an diejenigen erinnern, die das BOOT einige Zeit gesteuert und bewegt haben und dann von Bord gegangen sind.

BOOT 99: Was für ein Vertrauen

Kirchentag 2019: Ich bin dabei!
91 Ruhrgebiet, 93 München, 95 Hamburg, 97 Leipzig, 99 Stuttgart, 01 Frankfurt und so weiter …
Das ist kein Geheimcode und keine Bilanz vergangener Urlaube. Menschen, die dem Deutschen Evangelischen Kirchentag nahestehen, können diese Reihe aus dem Stand aufsagen – oft über Jahrzehnte. Es sind Jahreszahlen, verbunden mit dem Austragungsort des Kirchentages in diesen Jahren.

Ausgabe 98: Friede auf Erden

Friede – ein Weihnachtsthema? Natürlich, denn vom »Frieden auf Erden« singen die Engelscharen auf den winterlichen Feldern zu Bethlehem, als sie Christi Geburt verkündigen. Damals wie heute eine unerfüllte aber brennende Sehnsucht. Friede – ein Weihnachtsthema?

Ausgabe 97: Generationen

Beim Blick auf die Generationen geht es um junge und alte Menschen und ihr Miteinander. Der Frage, wie das im gemeinsamen Alltag in einem Mehr-Generationen-Haus gelingen kann, geht dieser Gemeindebrief ebenso nach, wie dem Miteinander der Generationen in der Gemeinde. Außerdem: »Die Neuen « in der Gemeinde und ihre Erfahrungen.

Ausgabe 96: Aufblühen

Jeden Tag, mit wenigen Ausnahmen, bei Schnee und Kälte, an nasskalten Tagen und manchmal auch Abenden, aber auch an schönen Frühlingstagen und bei heißer Sommersonne treibt es mich hinaus in die Natur. Aber nicht, weil ich ein über die Maßen naturverbundener, aktiver und bewegungsfreudiger Mensch bin. Nein. Genaugenommen treibt es mich auch nicht hinaus, sondern sie: Loki, unsere Beaglehündin.

Der Gemeindebrief liegt aus

Abholstellen ersetzen die Verteilung an die Haushalte in der südlichen Innenstadt (Stadtbezirk II). Wenn Sie in der südlichen Innenstadt leben, werden Sie den Gemeindebrief nicht mehr im Briefkasten finden, er liegt an folgenden Abholstellen aus und kann mitgenommen werden:

Seniorenladen – Bebelstraße
Lebensmittelmarkt Markant – Bebelstraße
Süggelapotheke – Bebelstraße
Filiale der Sparkasse – Bebelstraße
Rewe – Viktoriastraße
Edeka – Kamener Straße
Seniorenresidenz – Günther-Kleine-Straße

Gemeindebüro

Erreichbarkeit

Montag, Dienstag und Freitag
von 9 - 13 Uhr
Donnerstag von 13 - 17 Uhr
Das Gemeindebüro ist telefonisch oder per Mail zu erreichen.

Anika Westheide
Gemeindesekretärin

Tel. 02306 / 1730

Annegret Petersen
Gemeindesekretärin Friedhofsverwaltung

Tel. 02306 / 1739

St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen

Fax 02306 / 12584
Kontakt

Archive