Gottesdienst in Gebärdensprache

Gehörlosenseelsorge

Gehörlosenseelsorge ist Kirche in Gebärdensprache. Die Weitergabe des Evangeliums kann gelingen, wenn wir dazu die Sprache unserer Zielgruppe nutzen – oder wie es in der Apostelgeschichte heißt: wenn „ein jeglicher seine Sprache“ wahrnimmt. Die Sprache der Gehörlosen ist die Gebärdensprache.

Gehörlosenseelsorge in der evangelischen Kirche in Dortmund, Lünen und Selm bedeutet:

  • Regelmäßige Gottesdienste in Gebärdensprache
  • Amtshandlungen (Taufe, Trauung, Konfirmation, Beerdigung) für gehörlose Menschen und deren Angehörige,eventuell auch mit Dolmetschervermittlung
  • Information zu Gehörlosigkeit und Gebärdensprache
  • Seelsorge und Beratung für gehörlose Menschen und deren Familien und Freunde
  • Zusammenarbeit mit Beratungsstellen, Vereinen, Gemeinden …
  • Kirchliche Begleitung in allen Lebenslagenwww.gebaerdenkreuz.de

Gehörlosentreff in Lünen

Gehörlose Menschen treffen sich einmal im Monat am 2. Mittwoch.

Dann feiern sie zusammen um 14:30 Uhr einen kleinen Gottesdienst im Gemeindesaal.

Danach gibt es Kaffee, Kuchen und Kommunikation bis 18:00 Uhr. Und sicherlich auch den einen oder anderen interessanten Vortrag.

Wann?
2. Mittwoch im Monat, 14:30 Uhr

Wo?
Gemeindezentrum St. Georg, Lünen, St.-Georg-Kirchplatz 2

Kontakt und Information:

Gehörlosenseelsorger Pfarrer Hendrik Korthaus
Hendrik.Korthaus(at)gebaerdenkreuz.de
Zu den Höfen 1a
45711 Datteln
Tel.: 02363 728335
Fax: 02363 728336

Gemeindebüro

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Freitag
von 9 - 13 Uhr
Donnerstag von 13 - 17 Uhr

Anika Westheide
Gemeindesekretärin

Tel. 02306 / 1730

Annegret Petersen
Gemeindesekretärin Friedhofsverwaltung

Tel. 02306 / 1739

St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen

Fax 02306 / 12584
Kontakt

Archive