Lätare, 22. März 2020

Gottesdienst am Sonntag Lätare, 22.03.2020
Pfarrerin Anja Bunkus

Hier finden Sie ein kurze Anleitung mit Anregungen zur Vorbereitung auf den Gottesdienst.

Ablauf des Gottesdienstes zu Hause

Kerze anzünden

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.

Stille

Gebet

Gott,
ich bin hier/wir sind hier
vor dir,
geborgen
in deiner Nähe,
verbunden mit allen,
die nun Gottesdienst feiern.

Wir lassen los,
was uns beschäftigt
und bewegt
und beunruhigt.

Wir geben es
in deine Hand.
Wir richten uns aus auf dich.

Amen.

Psalm 91

Wer unter dem Schutz des Höchsten wohnt,
darf bleiben im Schatten des Allmächtigen.

            Darum sage ich zum Herrn: »Du bist meine Zuflucht und meine sichere Festung,
           du bist mein Gott, auf den ich vertraue.«

Ja, er rettet dich ´wie einen Vogel` aus dem Netz des Vogelfängers,
er bewahrt dich vor der tödlichen Pest.

          Er deckt dich schützend mit seinen Schwingen,
          unter seinen Flügeln findest du Geborgenheit.

Seine Treue gibt dir Deckung,
sie ist dein Schild, der dich schützt.

            Er hat für dich seine Engel entsandt und ihnen befohlen,
            dich zu behüten auf all deinen Wegen.

Lesung: Matthäus 6,25-27

»Deshalb sage ich euch: Macht euch keine Sorgen um das, was ihr an Essen und Trinken zum Leben und an Kleidung für euren Körper braucht. Ist das Leben nicht wichtiger als die Nahrung, und ist der Körper nicht wichtiger als die Kleidung? 26 Seht euch die Vögel an! Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln keine Vorräte, und euer Vater im Himmel ernährt sie doch. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie? 27 Wer von euch kann dadurch, dass er sich Sorgen macht, sein Leben auch nur um eine einzige Stunde verlängern?

wer mag, liest jetzt die Lesepredigt

Lied: EG 369,1-3 Wer nur den lieben Gott lässt walten

Wer nur den lieben Gott läßt walten
und hoffet auf ihn allezeit,
den wird er wunderbar erhalten
in aller Not und Traurigkeit.
Wer Gott dem Allerhöchsten traut,
der hat auf keinen Sand gebaut.

Was helfen uns die schweren Sorgen,
was hilft uns unser Weh und Ach?
Was hilft es, daß wir alle Morgen
beseufzen unser Ungemach?
Wir machen unser Kreuz und Leid
nur größer durch die Traurigkeit.

Sing, bet und geh auf Gottes Wegen,
verricht das Deine nur getreu
und trau des Himmels reichen Segen,
so wird er bei dir werden neu.
Denn welcher seine Zuversicht
auf Gott setzt, den verläßt er nicht.

Fürbitt-Gebet

Gott,
wir bitten dich für uns,
für Momente des Aufatmens, des Glücks, der Sorglosigkeit, der Freude.
Wir bitten dich um das Vertrauen, dass du um uns bist und wir bei dir geborgen sind.

Stille

Wir bitten dich:

Sei du bei den Kranken

Stille

Sei du bei den Besorgten und Verängstigten

Stille

Sei du bei allen, die dafür sorgen, dass andere versorgt werden.

Stille

Sei du bei denen, die Mut machen, Trost spenden, Freude verbreiten.

Stille

Vater unser

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme. 
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute,
und vergib uns unsre Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft
und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

Segen
(eventuell Hände wie eine Schale vor die Körpermitte halten)
Gott segne uns und behüte uns
Gott lasse sein Angesicht leuchten über uns
und sei uns gnädig
Gott erhebe sein Angesicht auf uns
und schenke uns Frieden
Amen.

Stille

Kerze löschen

(Fotos: Jana Noomi Bunkus)

Gemeindebüro

Erreichbarkeit

Montag, Dienstag und Freitag
von 9 - 13 Uhr
Donnerstag von 13 - 17 Uhr
Das Gemeindebüro ist telefonisch oder per Mail zu erreichen.

Anika Westheide
Gemeindesekretärin

Tel. 02306 / 1730

Annegret Petersen
Gemeindesekretärin Friedhofsverwaltung

Tel. 02306 / 1739

St.-Georg-Kirchplatz 2
44532 Lünen

Fax 02306 / 12584
Kontakt

Archive